1 2
3 4
1 2
3 2
1 2
3 4
1 2
3 4
3 4

Seitens der Bistümer Mainz-Fulda und Limburg sollte mit einem Gutachterwettbewerb die Aufgabe geklärt werden, für die Kath. Koreanische Gemeinde im Rhein-Main-Gebiet ein Gemeindezentrum in Verbindung mit dem Kloster und der Klosterkirche in Kelkheim zu entwickeln. Der Wettbewerbsvorschlag geht dabei von der in Korea üblichen „Traditional House“-Konzeption aus. Das Gemeindezentrum entwickelt sich um einen gemeinschaftlich nutzbaren Innenhof (Atrium). Das Gemeindezentrum ist gegenüber Kloster und Klosterkirche in einer zurückhaltenden Architekturform konzipiert. 2.Preis

logo